Osteoporose Behandlung in Berlin

Fachleute antworten…

Die Osteoporosebehandlung in Berlin fällt u.a. in den Zuständigkeitsbereich der Orthopäden. Dr. med. Michael Seidel aus Berlin Zehlendorf ist Orthopäde, Unfallchirurg und Osteologe (Spezialist für Knochenerkrankungen) in niedergelassener Praxis und beantwortet hier Fragen zum Knochenschwund. Sein zertifiziertes ambulantes Schwerpunktzentrum für Knochenerkrankungen ist eine wichtige Anlaufstelle für die Osteoporosebehandlung in Berlin. Zusätzlich zu seiner klinischen Arbeit mit Osteoporosepatienten widmet sich der Orthopäde in Berlin der Forschung zur Vorbeugung, Diagnose und Behandlung von Knochenerkrankungen.

 

Ptraxis für nichtoperative Orthopädie, Sportmedizin, Muskelmedizin, Osteologisches Schwerpunkt- und Studienzentrum DVO Dr. Michael Seidel BerlinWas ist Osteoporose?

Das Krankheitsbild Osteoporose wird im Volksmund als Knochenschwund bezeichnet. Osteoporose ist eine chronische Erkrankung, die die Knochen der Betroffenen brüchig werden lässt. Der Grund für den Knochenschwund ist eine Störung der Stoffwechselprozesse im Knochen. Das menschliche Skelett wird ständig erneuert. Knochen werden je nach Belastung aufgebaut, umgebaut und abgebaut. Wir Mediziner beobachten eine Zunahme der Knochenmasse in den ersten drei Lebensjahrzehnten. Um den 40.Geburtstag beginnt die Lebensphase, in der der Knochenabbau ständig zunimmt. Als Orthopäde in Berlin sehe ich regelmäßig Patienten mit Osteoporose, deren Skelett deutlich schneller an Masse und Stabilität verliert, als das Skelett gesunder Menschen. Die Folgen, die ich therapiere, sind zum Beispiel Knochenbrüche des Oberschenkelhalses und der Wirbelsäule. Meine Praxis ist spezialisiert auf die Osteoporosebehandlung.

 

Wie entsteht Osteoporose?

Der menschliche Knochenstoffwechsel ist komplex und wird unter anderem durch Hormone gesteuert. So haben circa 90 Prozent der Erkrankungen an Osteoporose einen hormonellen Hintergrund. Die übrigen zehn Prozent entstehen in Zusammenhang mit anderen Grunderkrankungen oder als Resultat von medizinischen Behandlungen. Risikofaktoren, die zum Auftreten einer Osteoporose beitragen können, sind zum Beispiel der Konsum von Alkohol und Nikotin.

 

Der Östrogenmangel als häufigste Ursache für Osteoporose

Weibliche Geschlechtshormone, die Östrogene, bauen neue Knochenmasse auf. Mit Beginn der Wechseljahre sinkt der Östrogenspiegel im Blut einer Frau kontinuierlich. So baut der Körper zunehmend mehr Knochenmasse ab, als er aufbaut. Die Knochen werden porös und die Patientinnen sind der Gefahr von Knochenbrücken ausgesetzt. Nach den Wechseljahren leiden circa zwei Drittel der Frauen an Osteoporose. Männer sind seltener betroffen. Im Rahmen der Osteoporose Behandlung in meiner Praxis in Berlin Zehlendorf sehe ich aber auch Patienten, die in Folge einer früheren Magersucht (Anorexia nervosa) oder einer chronischen Darmerkrankung an Osteoporose leiden. Der dauerhafte Mangel an Nährstoffen wie Vitamin D und Kalzium schränkt den gesunden Knochenstoffwechsel empfindlich ein. Eine sogenannte sekundäre Osteoporose ist das Resultat.

 

Medikamente als Ursache für Osteoporose

Weitere Auslöser des Knochenschwundes können Medikamente wie Kortison, eine Chemotherapie gegen Krebs, Antidepressiva, überdosierte Schilddrüsenhormone, Mittel zur Blutverdünnung und gegen Epilepsie sowie eine Strahlentherapie sein. Bei meiner täglichen Arbeit als Orthopäde in Berlin erkläre ich meinen Patienten, dass sich die Risikofaktoren für eine Osteoporoseerkrankung aus dem individuellen Alter, dem Geschlecht, der Veranlagung und dem Lebensstil zusammensetzen. Starke Knochen brauchen Bewegung als Anreiz zum Aufbau von Substanz. Eine gesunde Ernährung mit viel Kalzium ist ein weiterer wichtiger Punkt im Zusammenhang mit der Osteoporose Behandlung in Berlin. Der Genuss von Alkohol behindert die Aufnahme von Kalzium in den Körper und lähmt die Bildung von Testosteron! Rauchen steigert den Abbau von Östrogen und erhöht somit das Osteoporoserisiko.

 

Wie wird Osteoporose diagnostiziert?

Über 75 Prozent der Erkrankungsfälle werden leider erst spät festgestellt. Osteoporose verursacht keine Schmerzen oder ähnliche Symptome. Erst bei einer Fraktur fällt das poröse Skelettsystem auf. Als Orthopäde in Berlin empfehle ich allen Frauen ab 70 Jahren sowie allen Männern ab 80 Jahren einen Osteoporosecheck. Patienten mit relevanten Vorerkrankungen sollten sich schon früher einem Knochenspezialisten in Berlin vorstellen. In meiner Praxis hier in Zehlendorf verfüge ich über ein spezielles Messgerät zur Bestimmung der Knochendichte. Die DXA-Messung ist das einzige von der WHO zugelassene Verfahren und wird von den Krankenkassen anerkannt. DXA steht für „Dual Energy X-Ray Absorptiometry“ und verfügt über eine besonders niedrige Belastung des Patienten mit Röntgenstrahlung. Ich kann mit dieser Methode direkt an der Wirbelsäule oder dem Oberschenkelhals die Knochendichte messen. Hierzu wende ich Röntgenstrahlen auf eine kleine Knochenfläche an und bestimme die Menge an Strahlen, die den Knochen durchdringt. Ein einfaches Röntgenbild kann im Vergleich nur einen Verdacht ergeben, der durch das DXA-Verfahren bestätigt werden muss.

 

Alternative Verfahren zur Knochendichtemessung in Berlin

Die quantitative Computertomografie (QCT) und der quantitative Ultraschall (QUS) können ebenfalls zur Diagnose der Osteoporose eingesetzt werden. Beide Methoden reichen allerdings noch nicht an die hohe Genauigkeit und die gute Verträglichkeit des DXA-Verfahrens heran.

 

Weitere Basisdiagnostik der Osteoporose

In meiner Praxis in Berlin Zehlendorf behandle ich die Patienten umfassend. Neben der Messung der Knochendichte mit dem DXA-Verfahren erhebe ich zur Diagnostik der Osteoporose eine Krankengeschichte (Anamnese) meiner Patienten, führe eine grundlegende Blutuntersuchung durch und empfehle eine Röntgenaufnahme von einzelnen Knochen, um eine Fraktur auszuschließen. Bei Bedarf folgt die Osteoporosebehandlung in Berlin.


Kann Osteoporose behandelt werden?

Osteoporose ist eine chronische Erkrankung, die nicht gänzlich geheilt werden kann. Kommt ein Patient zu mir, kann ich ihn in seinem Stadium auffangen, den weiteren Abbau von Knochensubstanz bremsen und neuen Knochen aufbauen. Ziel ist die Reduktion des erhöhten Frakturrisikos. Die Osteoporose Behandlung in Berlin ist eine Kombination aus ausgewogener Ernährung, Sport und bei Bedarf auch einer medikamentösen Therapie. Der Schwerpunkt der Ernährung liegt auf dem Vitamin D3 und Kalzium. Achten Sie darauf, regelmäßig Milch und Milchprodukte, kalziumreiches Mineralwasser sowie zum Beispiel Brokkoli und Grünkohl zu sich zu nehmen. Bewegen Sie sich täglich. Als Orthopäde in Berlin empfehle ich Ihnen, spezielle Sportgruppen für Patienten mit Osteoporose zu besuchen. Dort lernen Sie effektive Übungen, um den Aufbau von Muskeln und somit auch von Knochensubstanz optimal zu stimulieren.

 

Die Osteoporose Behandlung in Berlin mit Medikamenten

Befinden Sie sich bereits in einem fortgeschrittenen Stadium der Erkrankung, werde ich Ihnen in meiner Funktion als Orthopäde in Berlin eine Therapie mit Medikamenten empfehlen. Häufig setze ich die Wirkstoffgruppe der Bisphosphonate ein. Die Präparate reichern sich auf der Oberfläche der erkrankten Knochen an, bremsen den starken Abbau von Knochensubstanz und stärken den Knochen, der noch vorhanden ist. Sie nehmen den Wirkstoff in Tablettenform ein oder wir verabreichen Ihnen das Medikament alternativ als Spritze oder Infusion. Weitere mögliche Medikamente sind zum Beispiel eine Hormonersatztherapie mit weiblichen Geschlechtshormonen oder dem Parathormon sowie Stimulatoren der Östrogenrezeptoren. Da diese Wirkstoffe ein  Risiko für starke Nebenwirkungen mit sich bringen, sind sie für gewöhnlich nicht das Mittel der ersten Wahl. Die Dauer der medikamentösen Behandlung richtet sich hauptsächlich nach der individuellen Gefahr einer Knochenfraktur.

 

Über welche Qualifikationen verfügen Sie in der Osteoporose Behandlung in Berlin?

Neben meiner Facharztbezeichnung als Orthopäde verfüge ich über das Zertifikat des Osteologen, das der Dachverband Osteologie e. V. vergibt. Meine langjährige klinische und wissenschaftliche Erfahrung in der Osteoporose Behandlung in Berlin bescheinigt mir der Dachverband zusätzlich mit dem Zertifikat als ambulantes osteologisches Schwerpunktzentrum sowie dem Zertifikat als osteologisches Studienzentrum.

 

 

Vielen Dank für das Gespräch,
Herr Dr. Seidel.

 

Das Interview führte Kai Kruel.

 

Wir führten ein Interview mit Herrn Dr. med. Michael Seidel, Inhaber der Praxis für nichtoperative Orthopädie und Schmerztherapie in Berlin Zehlendorf, über das Thema Osteoporosebehandlung in Berlin.

Tätigkeitsschwerpunkte:
Sportmedizin
Musikermedizin


Osteologisches Schwerpunkt- und Studienzentrum DVO

 

Nach gründlicher Untersuchung und Auswertung der Knochendichtemessung bespreche ich mit meinem Patienten zusammen die Behandlungstherapien und -möglichkeiten und erstelle dann einen Therapieplan mit entsprechender Medikation. Ziel ist es, das Frakturrisiko zu minimieren.

 

Unsere weiteren Praxisschwerpunkte sind:

  • Unfallchirurgie und Allgemeinmedizin
  • Akupunktur, Manuelle Medizin
  • Osteologie
  • Gelenkverschleiß (Arthrose)
  • Fußdeformitäten
  • Einlagen- und Schienenversorgung vor Ort
  • Musikermedizin
  • Sozialmedizin
  • Spezielle Schmerztherapie
  • Sportmedizin, Sportverletzungen, Sport-Check
  • Trainings- und Wettkampfbegleitung
  • Physikalische und Rehabilitative Medizin

 

Unsere Praxis befindet sich im Ärztehaus "Bogenhaus"  Zehlendorf.

 

Dr. Michael Seidel

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Potsdamer Chaussee 80

14129 Berlin Zehlendorf

 

Telefon: 030 / 322 90 28 70

Mail: info@orthopaedie-in-berlin.de

Web: www.orthopaedie-in-berlin.de

 

Sprechzeiten:

Montag, Dienstag und Donnerstag 08.00-13.00 Uhr und 14.30-18.00 Uhr

Mittwoch und Freitag 08.00-13.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung

 

Unsere Zertifikate:

> Osteologe DVO

> Ambulantes Osteologisches Schwerpunktzentrum DVO

 

 

Sie können für Dr. Michael Seidel Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie in Berlin Zehlendorf Bewertungen abgeben, oder sich die Bewertungen von Patienten ansehen. Klicken Sie.

 

 

 

 

Fotos auf dieser Seite:
Dr. Michael Seidel, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Berlin-Zehlendorf (Fotograf: Oliver Mann, Berlin)

Redaktion:
Kai Kruel

Ptraxis für nichtoperative Orthopädie, Sportmedizin, Muskelmedizin, Osteologisches Schwerpunkt- und Studienzentrum DVO Dr. Michael Seidel Berlin

Wir führten ein Interview mit Herrn Dr. med. Michael Seidel, Inhaber der Praxisgemeinschaft für nichtoperativer Orthopädie und Schmerztherapie in Berlin Zehlendorf, über das Thema Osteoporose Behandlung in Berlin.

 

Dr. Michael Seidel

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Potsdamer Chaussee 80

14129 Berlin Zehlendorf

 

Telefon: 030 / 322 90 28 70

Mail: info@orthopaedie-in-berlin.de

Web: www.orthopaedie-in-berlin.de

 

Wir führten ein Interview mit Herrn Dr. med. Michael Seidel, Inhaber der Praxis für nichtoperative Orthopädie und Schmerztherapie in Berlin Zehlendorf, über das Thema Osteoporosebehandlung in Berlin.

Tätigkeitsschwerpunkte:
Sportmedizin
Musikermedizin

Osteologisches Schwerpunkt- und Studienzentrum DVO

 

Nach gründlicher Untersuchung und Auswertung der Knochendichtemessung bespreche ich mit meinem Patienten zusammen die Behandlungstherapien und -möglichkeiten und erstelle dann einen Therapieplan mit entsprechender Medikation. Osteoporose ist leider nicht heilbar, aber wir versuchen gemeinsam mit Ihnen, die Krankheit so erträglich wie möglich zu machen.

 

Unsere weiteren Praxisschwerpunkte sind:

  • Unfallchirurgie und Allgemeinmedizin
  • Akupunktur, Manuelle Medizin
  • Osteologie
  • Gelenkverschleiß
  • Fußdeformitäten
  • Einlagen- und Schienenversorgung vor Ort
  • Musikermedizin
  • Sozialmedizin
  • Spezielle Schmerztherapie
  • Sportmedizin, Sportverletzungen, Sport-Check
  • Trainings- und Wettkampfbegleitung
  • Physikalische und Rehabilitative Medizin

 

Unsere Praxis befindet sich im Ärztehaus Zehlendorf.

 

Dr. Michael Seidel

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Potsdamer Chaussee 80

14129 Berlin Zehlendorf

 

Telefon: 030 / 322 90 28 70

Mail: info@orthopaedie-in-berlin.de

Web: www.orthopaedie-in-berlin.de

 

Sprechzeiten:

Montag, Dienstag und Donnerstag 08.00-13.00 Uhr und 14.30-18.00 Uhr

Mittwoch und Freitag 08.00-13.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung

 

Unsere Zertifikate:

> Osteologe DVO

> Ambulantes Osteologisches Schwerpunktzentrum DVO

 

 

Sie können für Dr. Michael Seidel Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie in Berlin Zehlendorf Bewertungen abgeben, oder sich die Bewertungen von Patienten ansehen. Klicken Sie.

 

 

 

 

Fotos auf dieser Seite:
Dr. Michael Seidel, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Berlin-Zehlendorf